> Backofen-Forelle - Gebacken - fischgericht.at

Backofen-Forelle

Rezept druckenRezept weiterempfehlenAbkürzungen
Zutaten:
  • Forelle
  • Knoblauch
  • Zitronenscheiben
  • Gewürze
  • Salz und Pfeffer
  • Alufolie
  • Zubereitung:
    Forellen aus dem Ofen sind ganz ohne Zweifel ein Genuss - und nicht zuletzt auch noch sehr gesund. Man hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Zubereitungsarten, mit denen der Fisch entweder knusprig oder auch zart und saftig wird. Zwei davon werden im nachfolgenden Artikel vorgestellt.

    Forellen im Ofen zubereiten - Vorbereitung des Fischs

    Als Erstes müssen die Forellen sorgfältig gewaschen werden, was am einfachsten unter fließendem Wasser funktioniert. Die Fische müssen dabei sowohl von innen als auch von außen geputzt werden. Hierzu streicht man mit der Hand von der Schwanzflosse bis hin zum Kopf. Falls raue Stellen ertastet werden, sollte man die abstehenden Schuppen vollständig entfernen. Am leichtesten geht dies mit einem stumpfen Messer, mit dem man gegen die Wuchsrichtung schabt. Etwas Sorgfalt ist hier wichtig, damit die Haut intakt bleibt, Sobald sich der Fisch glatt anfühlt, trocknet man ihn außen und innen mit Küchenkrepp.

    Als Nächstes folgt das Würzen: Empfehlenswert sind unter anderem frische Kräuter wie Thymian, Dill oder Oregano - je nach Geschmack. Salz und Pfeffer sollten ebenfalls nicht fehlen. Immer sehr schmackhaft ist es, frisch abgezupfte Rosmarinzweige mit etwas Knoblauch und einer Zitronenscheibe in den Fisch zulegen. Viel mehr braucht eine Forelle gar nicht, um köstlich zu schmecken.



    Forelle knusprig zubereiten mit Alufolie

    1. Wer seinen Fisch gern knusprig genießen möchte, bedeckt zunächst das Rost im Ofen mit etwas Alufolie. Zusätzlich werden ebenfalls aus Alufolie zwei Rollen geformt, auf denen die Forelle später abgestützt wird.

    2. Nun legt man den fertig gewürzten Fisch rücklings auf die Folie, also so, dass sich der geöffnete Bauch oben befindet. Auf Wunsch kann noch ein Stück Butter für etwas mehr Knusprigkeit darauf gelegt werden.

    Tipp:

    Falls der Fisch sehr groß ist, verwendet man idealerweise kleinere ofenfeste Tassen statt Alufolie, um den Fisch abzustützen. Die Zubereitung bei 220 Grad Celsius dauert rund 30 Minuten.



    Saftige Forelle in Alufolie

    1. Um die Forelle saftig und zart zuzubereiten, wird der Fisch direkt in die Alufolie eingepackt. Hierfür breitet man als Erstes auf der Arbeitsfläche einen Bogen Folie aus und legt die gewürzte Forelle flach darauf.

    2. Bei Bedarf können nun weitere Verfeinerungen hinzugegeben werden, wie zum Beispiel Tomaten- oder Paprikawürfel. Anschließend wird das Päckchen geschlossen, so dass der Saft nicht auslaufen kann und der Fisch zart bleibt.

    3. Oben bleibt das Päckchen ein Stück weit offen - so lässt sich zwischendurch recht einfach prüfen, ob die Forelle schon gar ist.

    4. Die Backzeit beträgt auch hier bei 220 Grad Celsius etwa 30 Minuten



    Wann sind Forellen im Ofen gar?

    Es ist schwierig, eine exakte Backzeit anzugeben, weil die Forellen in der Regel nicht gleich groß bzw. gleich schwer sind. Daher sollte vor dem Servieren geprüft werden, ob die Fische schon gar sind, Erkennbar ist dies beispielsweise an den Augen: Sind sie milchig bis weiß, so ist dies ein Indiz für fertiges Gargut.

    Auch die Gräten lassen sich bei einem fertig gegarten Fisch sehr leicht ablösen. Getestet wird das, indem man ein Stück des Schwanzes mit dem Messer einschneidet. Die Klinge bewegt man nun unter die Wirbelsäule der Forelle. Lösen sich die Gräten hier sofort ab, ist der Fisch verzehrbereit.

    Als Beilage zu einer schmackhaften Forelle passt ein leichter grüner Salat ohne schweres Dressing - denn sonst würde das Aroma des Fischs untergehen - hervorragend, auch italienisches Weißbrot und ein sommerlicher Weißwein eine gute Ergänzung.





    Quelle: GuteKueche.at

    Informationen:
    Nähere Infos zu Forelle
    Statistik:
    Online seit: 2014-04-30
    4566 Zugriffe, 611 mal gedruckt, 1 mal verschickt
    Bewertung: 3 Sterne    3.46 Sterne, 13 Stimmen
    Linktipps: